24.10.2019

Westenholzer Messdienerfahrt 2019

Wie schon in den letzten Jahren haben die Messdiener St. Joseph Westenholz auch in diesem Jahr eine Gruppenfahrt unternommen. Dieses Mal ging es vom 30.08. bis zum 01.09.2019 nach Korbach, wo wir die von Goldgrabung geprägte Geschichte der Stadt näher kennenlernen konnten. 28 Ministranten und Leiter/innen nahmen an der Fahrt teil, die allen wieder viel Spaß gemacht hat.

Am Freitag ging es um 15 Uhr los in Richtung der Stadt, die dank ihrer Bodenschätze sogar Teil der Hanse war. Vor der Abfahrt spendete uns Vikar Lambrecht einen Reisesegen. Nach Ankunft und Bezug der Zimmer gab es ein warmes Abendessen, in dessen Anschluss wir bei einer Führung durch die nächtliche Altstadt interessante Informationen über Korbach erhielten.

Am Samstag, in den wir mit einer Morgenrunde und dem gemeinsamen Frühstück starteten, unternahmen wir eine GPS-gestützte „Schatzsuche zwischen den Stadtmauern“. Hierfür gibt es eine eigene Smartphone-App. Die Zeit nach dem Mittagessen verbrachten wir bei bestem Wetter auf der Wiese hinter der Jugendherberge, wo wir viele verschiedene Gruppenspiele kennenlernten und ausprobierten. Am Abend besuchten wir die Abendmesse in der St. Marien Kirche in Korbach. Sie ist eine von 8 Kirchen der Stadt, von denen jedoch nur 2 katholisch sind. Diese tragen mit St. Marien und St. Joseph die gleichen Namen wie die in unserer Gemeinde, wir konnten uns also ganz wie zu Hause fühlen. Im Gottesdienst, den wir mitgestalteten, äußerte der kurz vor der Rente stehende Pastor wiederholt, wie er sich freue, so viele junge Leute in seiner Kirche begrüßen zu können. Er betonte die Bedeutung der Messdienerarbeit, die es dort leider nicht mehr in solchem Umfang gebe. Solche Unterschiede innerhalb desselben Bistums anzutreffen sorgte für bei vielen Teilnehmern für großes Erstaunen. Wie schon den Vortag beschlossen wir auch den Samstag mit einer gemeinsamen Abendrunde in der Jugendherberge.

Am Sonntag, der wieder mit einer Morgenrunde und dem gemeinsamen Frühstück startete, fuhren wir in den Ortsteil Goldhausen, wo wir an einer Bergwerksführung teilnahmen und selber Gold waschen durften. Von Aquamarin bis hin zu echtem Gold war Vieles im Waschmaterial zu entdecken. Das Gesehene und Ausprobierte setzten wir in Bezug zu den Schätzen Gottes und dachten mit einigen Impulsen darüber nach. Im Anschluss konnten noch eine Burgruine, ein Aussichtsturm und verschiedene Rundpfade erkundet werden. Einige Wege wiesen dabei auf Teilstücken Steigungen um die 70% auf, ein echtes Erlebnis! Außerdem wurden von den Leitern verschiedene Gruppenspiele angeboten.

Die ca. 2-stündige Rückfahrt, auf der wir die Koffer aus der Jugendherberge abholten, verging bei bester Laune wie im Flug. Wieder in Westenholz angekommen, wo die Eltern und Verwandten schon auf dem Sr.-Bonavita-Platz warteten, wurde sofort lebhaft vom Erlebten berichtet.

Es bleiben viele schöne Erinnerungen und die Vorfreude auf die nächste Messdienerfahrt, deren Ziel (wie immer) bisher nur die Leiter kennen.

Gruppe am Aussichtsturm
Gruppe am Aussichtsturm
Gruppe in St. Marien Korbach
Gruppe in St. Marien Korbach
 

Anschrift

Pastoraler Raum Pastoralverbund Delbrück-Hövelhof
Kirchplatz 8
33129 Delbrück

Kontakt

Telefon: 05250 53212
Telefax: 05250 9369909
E-Mail senden »
Notfallhandy »