02.08.2018

Lichterprozession in Ostenland am 19. August

Seit dem Jahr 2010 lädt die katholische Kirchengemeinde St. Joseph, Ostenland die Menschen zu einer festlichen Marienweihe und einer anschließenden großen Lichterprozession ein. Dieses neuevangelisierende Glaubensfest, das jährliche viele hunderte Gläubige am Sonntag nach Maria Himmelfahrt in Ostenland zusammenführt, ist weit über die Grenzen des Erzbistums Paderborn bekannt geworden.

Das Dorf und die Kirchengemeinde weihte sich am Fest Maria Himmelfahrt 2010 unter großer Beteiligung der Gottesmutter, um ihr die Zukunft des Glaubens zu übergeben und um ihren Schutz und Segen für die Lebendigkeit des Glaubens zu bitten.

Aus diesem Anlass erwarb die Kirchengemeinde durch eine Spende ein kostbares goldenes Votivherz aus dem Jahr 1853. Dieses Herz ruht seit dem 15. August 2010 in den Händen der Gottesmutterstatue in der Pfarrkirche zu Ostenland. Die Statue, eine lebensgroße Darstellung der Gottesmutter mit dem Jesuskind auf dem linken Arm, mit einem goldenen Strahlenkranz umgeben, hält dem Beter ihre rechte geöffnete Hand entgegen. Die geöffnete Hand ist seit mittlerweile acht Jahren der Ort, in dem das goldene Votivherz seinen festen Platz hat. In diesem Herzen sind seitdem viele tausend Namen von Menschen verzeichnet worden, die im Herzen der Gottesmutter ihren Namen wissen wollten – neben allen Ostenländern und Gläubigen aus der näheren Umgebung beispielsweise auch Menschen aus Australien, Kanada, den USA, Frankreich, Italien und Polen. Auch ein Bischof aus Peru hat sich und seine Diözese ins Herz der Gottesmutter eingetragen. Die „Madonna mit dem goldenen Herzen“ ist binnen kürzester Zeit zu einer Identifikationsfigur für unzählig viele Menschen geworden, die auch an normalen Tagen des Jahres nach Ostenland kommen, um vor der Gottesmutter zu beten und eine Kerze zu entzünden.

Auch in diesem Jahr wird neben der Kirche wieder ein Zelt zur Verfügung stehen, in das die Feier übertragen wird. Außerdem gibt es die Möglichkeit für gehbehinderte oder ältere Menschen einen Fahrdienst durch die Malteser in Anspruch zu nehmen. Diese stehen vor der Pfarrkirche bereit. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Für ausreichend Sitzmöglichkeiten ist ebenfalls gesorgt.
Kerzen und Devotionalien, der neue Marientropfen und vieles mehr sind vor und nach der Prozession an einem Stand vor der Kirche zu erwerben.

Die Erneuerung der Marienweihe und die anschließende große Lichterprozession, der in diesem Jahr erstmalig Weihbischof Matthias König vorstehen wird, findet in diesem Jahr am 19. August statt.

Nach dem guten Zuspruch im letzten Jahr findet auch in diesem Jahr bereits nachmittags um 15.00 Uhr eine Segensandacht für Senioren und Kranke in der festlich geschmückten Pfarrkirche statt. Hiermit wird auch all denen die Möglichkeit gegeben sich auf die Fürsprache Mariens unter den besonderen Schutz Gottes zu stellen, die an der abendlichen Feier aufgrund von Alter und Krankheit nicht teilnehmen können.

Die Novene zur Vorbereitung auf die Marienweihe beginnt am 11. August. Die Zeiten der Novene und auch den Ablauf des Abends entnehmen Sie bitte der aktuellen Gottesdienstordnung und dem Flyer.

Lichterprozession 2018
 

Anschrift

Pastoraler Raum Pastoralverbund Delbrück-Hövelhof
Kirchplatz 8
33129 Delbrück

Kontakt

Telefon: 05250 53212
Telefax: 05250 9369909
E-Mail senden »
Notfallhandy »