Kirchenvorstand

von links nach rechts: Rudolf Hessel, Stefan Sudhoff, Marlies Rübbelke, Herbert Nölkensmeier, Michael Fraune, Hans-Jörg Niederprüm, Gertrud Walkenfort, Hans-Theo Sasse
von links nach rechts: Rudolf Hessel, Stefan Sudhoff, Marlies Rübbelke, Herbert Nölkensmeier, Michael Fraune, Hans-Jörg Niederprüm, Gertrud Walkenfort, Hans-Theo Sasse

Der Kirchenvorstand in Westenholz

Der Kirchenvorstand der Kath. Kirchengemeinde St. Joseph Westenholz besteht aus dem Pfarrverwalter als Vorsitzendem sowie acht gewählten Mitgliedern.

Der erste Stellvertretende Vorsitzende, derzeit Hans-Jörg Niederprüm, ist zum geschäftsführenden Vorsitzenden bestellt worden. Die geschäftsführende Vorsitzende ist erste Ansprechpartnerin des Kirchenvorstandes vor Ort und steht Ihnen für alle Fragen, die den Bereich der Vermögensverwaltung betreffen, zur Verfügung.

Zweiter Stellvertretender Vorsitzender ist derzeit Stefan Sudhoff.

Die Pfarrvikarie o. e. V. St. Meinolf Schöning

Die Pfarrvikarie St. Meinolf Schöning besitzt keine eigene Vermögensverwaltung ("o. e. V." = "ohne eigene Vermögensverwaltung").

Im Berech der Vermögensverwaltung gehört die Pfarrvikarie St. Meinolf Schöning zur Kath. Kirchengemeinde St. Joseph Westenholz. Die Zuständigkeit des Kirchenvorstandes der Kath. Kirchengemeinde St. Joseph Westenholz umfasst daher terretorial die Ortsteile Westenholz und Schöning.

 
 
 

Allgemeines

In allen Kirchengemeinden in Nordrhein-Westfalen gibt es einen Kirchenvorstand, der von den Gemeindemitgliedern gewählt wird. Der Kirchenvorstand ist ein Instrument der Mitbestimmung und Selbstverwaltung durch die Gemeindeglieder und für die Vermögensverwaltung der Gemeinde zuständig. Auf diese Weise unterstützt er sie bei der Erfüllung ihrer seelsorglichen und caritativen Aufgaben. Der Kirchenvorstand besteht aus dem Pfarrer oder dem leitenden Geistlichen der Kirchengemeinde als Vorsitzendem und den von den wahlberechtigten Gemeindemitgliedern gewählten Frauen und Männern.

Im Rahmen des gesetzlichen Auftrages zur Vermögensverwaltung besteht seine Aufgabe – neben der Aufstellung des Haushaltsplans und der Verabschiedung der Jahresrechnung – insbesondere in der aktiven Mitsorge und Mitarbeit für die Einrichtungen der Gemeinde (z. B. Kirche, Kindergarten, Pfarrheim oder Friedhof) sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Teilweise kommt auch die Mitarbeit in den Gremien des Pastoralverbundes hinzu, dem die Kirchengemeinde angehört. Von zunehmender Bedeutung für die Arbeit des Kirchenvorstands ist außerdem die Entlastung des Pfarrers von Verwaltungsaufgaben.

Wahlen zum Kirchenvorstand finden alle drei Jahre statt. Jeweils die Hälfte der Mitglieder des Kirchenvorstands werden dabei für sechs Jahre gewählt.

Mitglieder

Vorsitzender

gewählte Mitglieder (Amtszeit 2012-2018)

gewählte Mitglieder (Amtszeit 2015-2021)

 
 

Anschrift

Pastoralverbund Delbrück
Kirchplatz 8
33129 Delbrück

Kontakt

Telefon: 05250 53212
Telefax: 05250 9369909
E-Mail senden »