Lichterprozession in Ostenland
Lichterprozession in Ostenland
Viele Gläubige nahmen an der Lichterprozession 2014 teil.
 
 
Lichterprozession in Ostenland
Viele Gläubige nahmen an der Lichterprozession 2014 teil.
1

Glaubenszeugnisse

Seit dem ersten Jahr erreichen die Verantwortlichen viele Briefe mit Glaubenszeugnissen, von den wir hier einige - mit Einverständnis der jeweiligen Verfasser - veröffentlichen:

„…ich habe in diesem Jahr wieder an der Erneuerung der Marienweihe teilgenommen und bin begeistert nach Hause gefahren. Es war ein richtiges Glaubensfest! Danke für diesen Abend!“

Norbert S., 56 Jahre

 
 

„Seit drei Jahren kommen wir zur Lichterprozession nach Ostenland. Noch nie haben wir in einer Pfarrei so viel Gastfreundschaft und gelebten Glauben erfahren. In unserer Pfarrei ist leider alles auf ein geringes Maß reduziert worden. Ein Glück, dass wir in Ostenland so viel Stärkung im Glauben erfahren dürfen.

Ein Ehepaar, 63 Jahre

 
 

„…ich bin einfach sprachlos und beeindruckt…“

Nicole, 24 Jahre

 
 

„Meine Frau ist schwer krank. Seit Juni haben wir die Diagnose: Krebs im Endstadium. Wir sind nach Ostenland gekommen und haben die Erneuerung der Marienweihe und die Lichterprozession erlebt. Bei der Anbetung konnte meine Frau sich fallen lassen. Wir vertrauen auf Gott und bitten Maria um ihre Hilfe. Danke …“

anonym

 
 

„Ich komme im nächsten Jahr wieder und bringe meine Kinder mit. In Ostenland ist der Glaube lebendig!“

Kerstin P., 42 Jahre

 
 

„Bitte tragen Sie unsere Namen in das Herz der Muttergottes; besonders die Namen unserer Kinder und Enkelkinder. Wir brauchen ihren Schutz und ihre Hilfe. Danke.“

Richard und Maria H.

 
 

„So viele Menschen, unsere Vereine, unsere festliche geschmückte Kirche und die Musik. Es ist unglaublich, was in Ostenland passiert. Da hat Gott seine Hand im Spiel. Es ist eine Freude es mitzuerleben…ein richtiges Geschenk“

anonym

 
 

„Ich weiß nicht, wie lange ich meine täglichen Gebete unterlassen hatte. Sicher waren es schon Monate. Ich nahm an der Lichterprozession teil und habe dabei den festen Entschluss gefasst, wieder regelmäßig zu beten. Seitdem bete ich jeden Tag. Meine Gebete sind intensiver geworden.“

Renate M. 38 Jahre

 
 

„…die vielen Kerzen, die Gesänge und die vielen Menschen haben mich beeindruckt. Ein tiefes Erlebnis. Danke dafür.“

Ein Diakon aus dem Nachbarbistum

 
 

„Danke lieber Gott für diesen Abend. Danke Mutter Maria, dass du uns hier so nahe bist.“

Julia und Jan aus Paderborn

 
 

„Hilf Maria, dass endlich wieder Frieden in unsere Familie einkehrt…“

Anonym

 

Anschrift

Pastoralverbund Delbrück
Kirchplatz 8
33129 Delbrück

Kontakt

Telefon: 05250 53212
Telefax: 05250 9369909
E-Mail senden »